Zu Hause kuschelig und gemütlich einrichten in der kalten Jahreszeit

Zu Hause kuschelig und gemütlich einrichten in der kalten Jahreszeit

Wenn die Temperaturen auf dem Thermometer niedrige Werte anzeigen, ist es schön, es sich daheim gemütlich zu machen. Bereits mit einigen Dekorationsartikeln und Accessoires strahlt das Heim Wärme aus.

Um es sich im Heim in der kalten Jahreszeit kuschelig zu machen, kann zu dekorativen Kissen und Decken gegriffen werden. Sie laden nicht nur zu gemütlichen Lesestunden auf dem Sofa ein, sondern lassen den Raum mit wenigen Handgriffen in einem anderen Licht erstrahlen. Winterliche Farbtöne wie Bordeauxrot, Braun und Grau schenken Behaglichkeit. Materialien wie Wolle, Fell und Plüsch unterstützen diese Stimmung. Es ist ratsam, mehrere Kissen in verwandten Farbtönen auszusuchen, die sich hinsichtlich der Größe ein wenig unterscheiden können. Dies erzeugt eine interessante Spannung, ohne das harmonische Gesamtkonzept zu stören. Eine farblich passende Wolldecke wärmt den Körper und strahlt ebenfalls Gemütlichkeit aus.

Kuscheliges Fell schafft Behaglichkeit

Accessoires aus echtem oder künstlichem Fell repräsentieren Behaglichkeit hervorragend. Von dem Material geht eine gemütliche Wärme aus. Dabei ist es nicht wichtig, ob das Fell auf dem Boden vor dem Kamin liegt oder sich auf einem Sessel bzw. Sofa ausbreitet. Es harmoniert nicht nur mit einem rustikalen Landhausstil, sondern kann auch in einer puristischen Inneneinrichtung Akzente setzen. Besonders stylish wirkt gefärbtes Fell in herbstlichen Brombeer-Tönen. Doch auch klassisches Braun, Schwarz und Grau erzeugen eine heimelige Wohlfühlatmosphäre.

Kerzen sind unverzichtbar

Die kalte Jahreszeit ist zugleich die dunkle Jahreszeit. Die Tage sind kürzer als im Frühling oder Sommer. Kerzen sind mit ihrem warmen Licht daher als Accessoire unverzichtbar. Sie werden von dekorativen Kerzenhaltern, Teelichthaltern oder Windlichtern eingefasst und sorgen für eine gemütliche Atmosphäre. Insbesondere Farben wie Honiggelb, Bordeauxrot, Kastanienbraun, Moosgrün sowie jegliche Beerentöne bieten sich im Winter und Herbst an. Nicht immer muss es eine Ton-in-Ton-Variante sein. Kontrastreiche Farben können für interessante Akzente sorgen. Oberflächlich veredelte Kerzen in Kupfer, Perle oder Gold wirken sehr elegant. Das warme, flackernde Licht sorgt für Wohlbefinden.

Lichterketten – nicht nur zur Weihnachtszeit

Der zauberhafte Schein von Lichterketten kann eine romantische sowie gemütliche Atmosphäre kreieren. Ihr sanftes Licht muss nicht weihnachtlich wirken, wenn die Lichterkette locker in eine große Glasvase gelegt wird. Auch Möbelstücke und große Pflanzen lassen sich damit einwickeln. Hierbei muss beachtet werden, dass die Lichterkette als Akzentleuchte dient und nicht als Grundbeleuchtung eingesetzt werden kann. Im Garten erzeugt diese Beleuchtung einen zarten Glanz auf Büschen und Bäumen.

Wie im Skiurlaub – der Alpenlook

Gemütlich-rustikal wirkt in der kalten Jahreszeit der Alpenlook, der an erholsame Skiurlaube erinnert. Die Behaglichkeit wird durch natürliche Materialien wie Fell, Filz, Wolle und Leinen ausgedrückt. Ergänzt wird er durch frische Blumen, Herzen und Hirschgeweihe. Die verspielte Deko wird einladend und versüßt die Zeit in den eigenen vier Räumen, wenn draußen das ungewöhnliche Wetter tobt.

Artikelbild: © Jo Ann Snover / Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.