Gittermattenzaun fürs Grundstück: eine elegante und langlebige Lösung

Gittermattenzaun fürs Grundstück: eine elegante und langlebige Lösung

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten zur Gestaltung der Grundstücksgrenze, die jeweils ganz eigene Vor- und Nachteile mitbringen. Wenn Sie auf der Suche nach einem hochwertigen, eleganten und stabilen Metallzaun sind, treffen Sie mit einem Gittermattenzaun eine gute Wahl. Dabei unterscheidet man vor allem Ein- und Doppelstabmattenzäune, die eine elegante Lösung im Vergleich zum nicht annähernd so schönen und auch deutlich weniger stabilen Maschendrahtzaun darstellen.

Erfahren Sie in diesem Ratgeber von Heimhelden.de, wodurch sich Gittermattenzäune auszeichnen, welche Unterschiede es zwischen Ein- und Doppelstabmattenzäunen gibt und worauf Sie achten sollten, um Ärger mit Ihren Grundstücksnachbarn zu vermeiden.

Gittermattenzäune sind in Deutschland sehr beliebt

Wer sich bewusst gegen einen Holzzaun entscheidet, trifft mit einem Gittermattenzaun eines qualitativen Herstellers eine gute Wahl. Diese Zäune bieten Ihnen nämlich eine Vielzahl an Vorteilen:

  • Sie sind beinahe unverwüstlich.
  • Sie sind im Vergleich zu Holzzäunen sehr pflegeleicht und benötigen keine regelmäßigen Anstriche oder ähnliche Pflegemaßnahmen.
  • Sie sind aufgrund ihres guten Preis-Leistungs-Verhältnisses ideal, wenn große Flächen eingezäunt werden sollen.

Wegen ihrer Pluspunkte kommen diese Metallzäune nicht nur für Grundstücksbegrenzungen im privaten Umfeld zum Einsatz, sondern insbesondere auch für Firmengelände. Auch hohe Begrenzungen sind mit Gittermattenzäunen nämlich kein Problem. Darüber hinaus erfreuen sich diese Zäune oftmals für die Eingrenzung von Sportplätzen, Schulhöfen, Spielplätzen und Kindergärten einer großen Beliebtheit.

Einstabmattenzaun oder Doppelstabmattenzaun – wo liegen die Unterschiede?

Falls Sie sich einen Gittermattenzaun um Ihr Grundstück anlegen möchten, haben Sie die Wahl zwischen Einstab- und Doppelstabmattenzäunen. Der Unterschied liegt dabei im Aufbau: Einstabmattenzäune besitzen nur einen waagerechten und einen senkrechten Draht. Dieser ist durch eine hochwertige Punktverschweißung miteinander verbunden.

Im Gegensatz dazu werden bei Doppelstabzäunen jeweils zwei waagerechte und ein senkrechter Stab aus Stahl miteinander verschweißt. Das ist mit allerhand Vorteilen verbunden, wie unter zaun-idee.de beschrieben ist: Ein Doppelstabzaun ist aufgrund seiner stabilen Konstruktion sehr robust und langlebig. Um ihn vor der Witterung und vor Rost zu schützen, wird er zudem in der Regel noch feuerverzinkt.

Der Montagaufwand unterscheidet sich bei Einstab- und Doppelstabmattenzäunen nicht, sodass es in dieser Hinsicht gleichgültig ist, für welche Variante Sie sich entscheiden. Gittermattenzäune lassen sich schnell und einfach auf jedem Gelände montieren und eignen sich daher auch für anspruchsvolle Begrenzungen etwa auf Hängen oder an Anhöhen.

Ob Sie einen Einstab- oder Doppelstabmattenzaun für die Begrenzung Ihres Grundstücks wählen, hängt vom gewünschten Einsatzbereich und der erforderlichen Stabilität ab. Grundsätzlich sind Doppelstabmattenzäune etwas stabiler, sodass Sie zu diesen Zaunelementen greifen sollten, wenn Sie eine erhöhte Schutzfunktion wünschen.

Soll der Garten hingegen einfach nur begrenzt werden – und das möglichst auch noch sehr preisgünstig – genügt oftmals auch ein Einstabmattenzaun. Achten Sie bei der Anschaffung auf die Stärke des Drahtes. Je stärker er ist, desto höher ist auch seine Stabilität. Bei der Maschenweite gibt es hingegen oftmals keine Unterschiede. Sie liegt in der Regel bei ungefähr 200 x 50 Millimetern.

Bei der Zaunplanung die Nachbarn einbeziehen und Streit vermeiden

Gittermattenzäune sind aufgrund ihres edlen Designs und ihrer funktionalen Vorteile hierzulande sehr beliebt. Nichtsdestotrotz sollten Sie, bevor Sie einen Zaun um Ihr Grundstück errichten, vorab auch an Ihre Nachbarn denken. Zu den wichtigsten Ursachen für Streit am Gartenzaun gehören laut all-in.de neben Lärm bei der Gartenarbeit, zu hohen Sträuchern und Gartenabfällen zwar vor allem Gartenpartys und spielende Kinder. Aber auch der Zaun an sich führt oftmals zu Streit, wenn er den lieben Nachbarn nicht gefällt.

Denken Sie daran, dass Ihre Nachbarn mit dem Anblick des Zauns oftmals mehrere Jahrzehnte leben müssen. Wenn diese mit Ihrer Zaunauswahl nicht einverstanden sind, kann jahrelanger Ärger vorprogrammiert sein. Im Allgemeinen ist ein Gittermattenzaun eine gute Grundlage für eine ansprechende und abwechslungsreiche Zaunoptik. Neben dem schlichten RAL-Grün sind noch viele andere Farben und Designs möglich:

  • Schwarze, graue oder rote Zäune
  • Unterschiedliche Zaunhöhen
  • Blickdichte Varianten, die optisch eine Steinmauer imitieren

Es gibt außerdem viele Ideen für eine schöne Zaungestaltung, die Sie an diesem Metallzaun umsetzen können und mit denen Sie individuelle Akzente setzen. So ist ein Doppelstabmattenzaun beispielsweise ideal als Rankhilfe für Kletterpflanzen. Begrünen Sie Ihren Zaun mit dem schnell wachsenden, immergrünen Efeu oder entscheiden Sie sich für die Zwergmispel. Letztere bildet wunderschöne rote Beeren, die gerade in den sonst sehr kargen Wintermonaten eine echte Augenweide am Gitterstabmattenzaun darstellen.

Soll Ihr Gartenzaun hingegen im Sommer blühen, können Sie ihn mit Clematis oder Blauregen begrünen. So entsteht ein toller Blickfang und der Zaun stellt gleichzeitig eine wertvolle Nahrungsquelle für heimische Insekten dar. An einem derart liebevoll gestalteten Zaun kann sich dann sicher auch der kritischste Nachbar erfreuen.

Das Thema Zaun führt nicht nur unter Nachbarn zu Streit und Ärger, sondern kann auch Probleme mit dem Bauamt verursachen. Je nach Bundesland und Gemeinde gibt es in Bezug auf die erlaubten Zaunarten und -höhen nämlich andere Vorschriften. Informieren Sie sich dahingehend vor dem Zaunbau bei der örtlichen Baubehörde.

Grundsätzlich ist es sicher eine gute Idee, vor dem Zaunbau auch einmal mit Ihren Nachbarn das Gespräch zu suchen. Das gilt gerade dann, wenn Sie bisher ein gutes oder gar freundschaftliches Verhältnis zu den nebenan wohnenden Menschen pflegen. Es wäre ärgerlich, dies zu riskieren, indem Sie Ihre Nachbarn vor vollendete Tatsachen stellen. In den allermeisten Fällen wird Ihr Nachbar nichts an dem geplanten Gittermattenzaun auszusetzen haben, da dieser eine sehr attraktive Zaunlösung darstellt.

Vielleicht gibt er nicht nur grünes Licht, sondern bietet sogar seine Hilfe beim Zaunbau an. Auf jeden Fall werden Ihre Nachbarn sich freuen, dass Sie vor dem Zaunbau an sie gedacht haben. Und falls Ihre Nachbarn doch wenig begeistert von dem geplanten Zaunprojekt sind, können Sie immer noch nach einer Lösung suchen, die für beide Parteien ebenfalls viele Vorteile mitbringt.

Zusammenfassung

Gittermattenzäune sind eine tolle Lösung, wenn Sie nach einem stabilen, langlebigen und eleganten Zaun für Ihr Grundstück oder Ihren Garten suchen. Es gibt in puncto Farbe, Höhe und Design viele verschiedene Varianten. Darüber hinaus sind Gittermattenzäune eine perfekte Rankhilfe für Efeu, Clematis, Zwergmispel oder Blauregen, was eine attraktive Zaungestaltung ermöglicht.

Artikelbild: egubisch / Bigstock.com

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Entspricht einer Bewertung von 4.8 / 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.