Romane von Ingrid Noll in der richtigen Reihenfolge

Romane von Ingrid Noll in der richtigen Reihenfolge

Wer ist Ingrid Noll?

Ingrid Noll (Ehename Ingrid Gullatz, geboren am 29. September 1935 in Shanghai) ist eine deutsche Krimiautorin. Sie hat mehrere Romane geschrieben, darunter „Head Count“, „Hell Hath No Fury“ und „The Pharmacist“, sowie ein Fernsehdrama, „Bommels Billigflüge“. Mehrere ihrer Romane wurden verfilmt, darunter „Die Apothekerin“, die in den Vereinigten Staaten unter dem Titel „The Pharmacist“ in die Kinos kam und für den Deutschen Filmpreis in Gold für einen herausragenden Spielfilm nominiert war. Ihren ersten Roman, der ein großer Erfolg wurde, veröffentlichte sie im Alter von 55 Jahren. Heute ist sie eine der beliebtesten deutschen Autorinnen.

Vor ihrer Schriftstellerkarriere kümmerte die Autorin sich hautsächlich um ihre Kinder und den Haushalt. Nebenbei arbeitete sie in der Praxis ihres Ehemannes, betreute ihre alte Mutter und fing in ihrer Freizeit mit dem Schreiben an. Noll hat drei Geschwister (zwei Schwestern und einen Bruder) und wuchs als Tochter eines deutschen Arztes in Nanjing auf. Im Jahr 1949 ist sie schließlich gemeinsam mit ihrer Familie nach Deutschland geflohen. Nach ihrem Abitur studierte sie an der Universität Bonn Germanistik und Kunstgeschichte, da sie Lehrerin werden wollte. Dieses Studium schloss sie allerdings nicht ab.

Am 10. November 2021 wurde eine Straße, der Ingrid-Noll-Weg, in Weinheim nach der Autorin benannt. Die Besonderheit hieran ist, dass Besucher an 13 Stationen über einen QR-Code der Autorin zuhören können, während sie die Besucher mit „ganz eigenen Stil und mit einem augenzwinkernd-subtilen Humor“ navigiert. Das Erkennungsmerkmal ist ein roter Hahn, da dieser an ihr erstes Werk „Der Hahn ist tot erinnert“ erinnert. Der Weg ist jederzeit zugänglich.

Die Bücher der Autorin:

Rosemarie Hirte-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

Maja und Cora-Romane in der richtigen Reihenfolge:

Weitere Bücher von Ingrid Noll:

Autorenbild von Dontworry – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11789617

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.