Mehr Stauraum in Ihrer Wohnung? So geht’s!

Mehr Stauraum in Ihrer Wohnung? So geht’s!

Platzprobleme innerhalb der eigenen Wohnung würde man im ersten Moment sicherlich eher den kleineren Wohnungen oder Mini-Häusern zuschreiben. Warum sollte ein riesiges Anwesen, in dem dementsprechend auch viele Räume zur Verfügung stehen, schon Gefahr laufen, dass irgendwann alles aus allen Nähten platzt? Der Schein trügt gewaltig, denn auch die Eigentümer und Mieter von flächenmäßig großzügigeren Häusern haben immer häufiger mit Platzproblemen zu kämpfen.

Oftmals muss ein Kellerraum dann für das angehäufte Gerümpel herhalten, oder aber alternative Plätze, wie man es beispielsweise von der Garage zu Genüge kennt, werden für Aufbewahrungszwecke entfremdet. Dabei ist die Lösung des Problems mit schnell realisierbaren Maßnahmen doch zum Greifen nah – wenn man sie denn kennt, versteht sich. Damit Sie in Ihrem Wohnbereich schnell wieder neuen Stauraum schaffen können, haben wir einige tolle und effektive Tipps für Sie zusammengefasst.

Den totgeglaubten Räumen Leben einhauchen

Manchmal ist es vorteilhaft einen kurzen Moment innezuhalten und sich auf den gesamten Wohnbereich zu konzentrieren. Mit „gesamt“ sind vor allem auch die Bereiche gemeint, die man nicht im ersten Moment auf dem Schirm hat, oder die für viele Personen direkt in die Kategorie „nicht nutzbar“ geworfen werden. Nur in den wenigsten Fällen steckt hinter diesem Schubladendenken auch die Wahrheit. Vielmehr schafft man es manchmal einfach nicht, sich in genau diese totgeglaubten Wohnbereiche reinzudenken und dadurch neue kreative Denkanstöße zu schaffen. Wer zwischen den Zeilen liest, der kann durchaus mit zusätzlichem Stauraum belohnt werden.

Dachschrägen gehören genau zu der Art von Bereich, die nur zu häufig von Beginn an in punkto Raumausnutzung vernachlässigt wird. Anstatt die kostbare Fläche unter dem Dach komplett unbenutzt zu lassen, bieten sich hier eine Mange Staumöglichkeiten an. Da viele Schränke für die sehr speziellen Maße einer Dachschräge nicht gemacht sind, sollten Sie sich unbedingt selber um die Realisierung kümmern. Vor allem Regalbretter bieten sich hervorragend für derartige Schräglagen an, da man sie leicht und unkompliziert kürzen und im Anschluss platzieren kann.

Ein paar Dübel und Schrauben in die Wand und schon reihen sich viele nützliche Bretter aneinander, sodass fast schon eine Art Schrank-Optik entsteht. Auch der Bodenbereich unterhalb der Bretter kann genutzt werden und muss nicht leer bleiben. Positionieren Sie einfach mehrere schicke Aufbewahrungsboxen unter dem letzten Regalbrett und Sie werden sehen, wie viel Stauraum sich ergibt. Die Boxen sind nicht nur praktisch, sondern verleihen dem gesamten Bereich unter der Dachschräge zusätzlich noch den gewissen Charme.

Wenn die Bretter unter der Dachschräge lieber im Verborgenen bleiben sollen, kann man mit einem stylischen Vorhang schnell Abhilfe schaffen. Befestigen Sie, so wie man es auch von einem Duschvorhang kennt, einfach oberhalb eine Stange und hängen Sie den Vorhang dort ein. In Windeseile ist der neugeschaffene Stauraum vor den Blicken anderer geschützt, ohne dabei seine Funktion zu verlieren.

Smarte Schranklösungen fokussieren

Nicht immer muss die Lösung des Platzproblems etwas mit innovativen Herangehensweisen zu tun haben. Vielmehr geht es zwischendurch eher darum, dass man alte und vielleicht nicht funktionierende Strukturen auflöst und sich um bessere kümmert. Nehmen Sie getreu diesem Motto alle Ihre Möbel genauestens unter die Lupe und fragen Sie sich, ob es sich wirklich um praktische Einrichtungsstücke handelt, oder ob es Optimierungspotenzial gibt. Eine gute Möglichkeit sind zum Beispiel Rollcontainer, wie das Unternehmen porta.de beweist.

Viele der neuen Schranklösungen kommen auf den ersten Blick zwar in der gleichen Größe wie der alte Schrank daher, der Vorteil steckt hier jedoch im Detail. Versteckte Fächer, Boxablagen und durchdacht platzierte Schubladen, sorgen am Ende dafür, dass die vorherigen Möbelstücke in kürzester Zeit in Vergessenheit geraten. Genießen Sie nicht nur den designtechnischen Glanz der neuerlangten Einrichtungsstücke, sondern profitieren Sie zeitgleich von den zahlreichen Aufbewahrungsmöglichkeiten.

Auf die inneren Werte konzentrieren

Auch bei Möbelstücken kommt es vor allem auf die inneren Werte an, besonders, wenn man ohnehin schon unter chronischem Platzmangel leidet. Nicht nur bei der Einrichtung von kleinen Wohnungen kommen die gigantischen Vorteile eines derartigen Einrichtungsstücks zur Geltung. In Anbetracht der luftabschnürenden Platzverhältnisse, die auch flächendeckend in größeren Häusern und Wohnungen zu beobachten sind, empfiehlt sich die Anschaffung von derartigen Möbeln eigentlich immer von Beginn an.

Sofagarnituren, Wohnlandschaften und Couches sind das perfekte Beispiel dafür, wie viel Platz manchmal im Verborgenen schlummern kann. Auf den ersten Blick ein herkömmliches Möbelstück, welches sich ideal zum kuscheligen und komfortablen Verweilen eignet. Auf den zweiten Blick jedoch, weisen Möbelstücke dieser Kategorie immer häufiger ein Innenleben auf, was für Begeisterung sorgt. Egal, was Sie dort verstauen möchten – Sie können sich sicher sein, dass Ihnen eine Menge Platz zur Verfügung stehen wird. Platz, der mit normalen Sitzmöbeln nicht da gewesen wäre. Blicken Sie über den Tellerrand und investieren Sie im Zweifel lieber in Garnituren, die den verlorengeglaubten Stauraum wieder zurückbringen. So lässt sich vor allem in kleinen Wohnungen das Maximum rausholen.

Von außen lassen sich aufklapp- oder ausziehbare Sofas als solche gar nicht ausmachen, sodass Sie keineswegs stylische Einbußen befürchten müssen. Die jeweiligen Modelle weisen eine genauso unauffällige Optik auf, wie man es auch von welchen ohne Stauraum im Innenleben gewohnt ist. Eine derartige Anschaffung ist somit in jeglicher Hinsicht ein schlaues Vorgehen.

Zusammenfassung

Mit ein wenig Mut und Engagement können Sie innerhalb der eigenen 4 Wände für zusätzlichen Stauraum sorgen. Totgeglaubte Bereiche und Räume geben manchmal mehr her als man erwarten würde, sodass man zwischendurch einfach seiner Kreativität freien Lauf lassen sollte. Auch eine Möbeloptimierung ist äußerst sinnvoll, da einige Stücke, die sich eventuell schon seit längerer Zeit im Besitz befinden, nicht mehr den aktuellen Lebensverhältnissen entsprechen. Mit smart daherkommenden Schränken und Garnituren, kann man neue Aufbewahrungsorte schaffen und die neuen und wohltuenden Platzverhältnisse genießen.

Artikelbild: New Africa / Bigstock.com

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Entspricht einer Bewertung von 4.9 / 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.