Rollladen innen – Angenehmes Raumklima durch Innenrollladen schaffen

Rollladen innen – Angenehmes Raumklima durch Innenrollladen schaffen

Hausbesitzer und Mieter von älteren Wohngebäuden kennen die Situation: Es gibt oft keine Rollladen, die in Form eines Rollokastens an der Außenfassade des Hauses angebracht sind. Dies bedeutet für die Bewohner vor allem im Sommer, dass sich die Raumtemperatur durch die Sonneneinstrahlung extrem aufheizt und ein angenehmer Aufenthalt in dem jeweiligen Raum bei den hohen Temperaturen kaum möglich ist.

Aber nicht nur tagsüber im Sommer macht sich ein fehlende Rollladenvorrichtung im Haus bemerkbar, auch in der Nacht kann es äußerst störend wirken, wenn Rollos an den Fenstern fehlen: Die Straßenbeleuchtung scheint direkt ins Gesicht und bei Beginn der Dämmerung wird man wach, weil das Tageslicht nicht ausgesperrt werden kann. Wer die Installation von Außenrollladen scheut, der kann diese Situation durch das Anbringen von Rollladen innen am Fenster ändern.

Lesen Sie hier Tipps und Tricks, wie man dies ganz leicht selber tun kann, welche Rollladen für innen es gibt und wie das passende Innenrollladen zum dekorativen Wohnelement werden kann.

Die richtigen Rollladen für innen finden

Im Handel werden die unterschiedlichsten Rollladensysteme für den Innenbereich angeboten. Hier informieren Sie sich am besten im Fachhandel oder im Internet bei den entsprechenden Anbietern, welches System für Sie am besten geeignet ist und Ihrem individuellen Geschmack entspricht.

Grundsätzlich kann man Rollladen für innen folgendermaßen einteilen:

Springrollos

Das Springrollo rollt sich von alleine auf. In der Mitte des unteren Randes ist eine Kordel angebracht. Durch einen kurzen und ruckartigen Zug an der Kordel rollt sich das Rollo von alleine auf. Ein gleichmäßiger Zug nach unten schließt das Rollo und verdunkelt das Fenster. Springrollos sind im Handel in den unterschiedlichsten Größen, Materialien und Farben erhältlich. Oft ist bei der Montage eines Springrollos kein Bohren erforderlich. Diese Rollladen können mit Klebe- oder Klemmträgern innen an Ihrem Fenster befestigt werden. Zum dekorativen Raumelement wird das Springrollo dann, wenn Sie die Farbe passend zur Einrichtung wählen oder sich für Rollladen mit Fotomotiv entscheiden.

Achten Sie beim Kauf eines Springrollos auf die korrekten Maße. Die Fensterscheibe sollte ganz vom Rollo bedeckt sein und links und rechts etwa vier Zentimeter den Fensterrahmen bedecken. Berücksichtigen Sie den Fenstergriff, den das Springrollo ungehindert passieren muss!

Seitenzugrollos

Oft schätzen Käufer von Innenrollos die Vorteile von Seitenzugsystemen, da sie gegenüber dem Springrollo weniger anfällig für Defekte sind und sich einfach bedienen lassen. Seitenzuggetriebe halten oft viele Jahre und das Zugsystem lässt sich durch die seitliche Lage auch schnell hinter der Gardine verstecken.

Seitenzugsysteme sind zwar wenig anfällig für Defekte, jedoch kann es passieren, dass sie sich im Lauf der Jahre immer schwerer bewegen lassen. In diesem Fall ziehen Sie nicht ruckartig an dem Seil um das Rollo zu bewegen, da sonst die Kette reißen könnte. Wenden Sie sich in diesem Fall an den Hersteller. Einzelne Seilzüge können auch als Ersatzteil gekauft werden, ohne dass Sie das ganzen Rollo auswechseln müssen!

Verdunkelungsrollos

Verdunkelungsrollos werden im Handel in Form von Spring- oder Seitenzugsystemen angeboten. Hier kommt es jedoch auf die Funktionalität und Ihre individuellen Bedürfnisse an. Wichtig für Käufer dieser Art von Innenrollladen ist, dass sie das Tageslicht aussperren und so einen ungestörten Schlaf bis in die späten Morgenstunden garantieren. Durch den Einsatz bestimmter Materialien wirken Verdunkelungsrollos blickdicht und schotten das Tageslicht ab, halten also das Zimmer dunkel.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Verdunkelungsrollos auch temperaturregulierend wirken und dem Zimmer selbst bei heißen Temperaturen im Hochsommer eine angenehme Raumtemperatur verschaffen.

Rollladen für innen selber bauen

Die im Vorfeld beschriebenen Rollladensysteme sind im Handel erhältlich. Natürlich können Sie Ihre kreative Ader auch selber ausleben und ein Innenrollo in Do-it-yourself selber herstellen.

  • Markisenstoff, erhältlich im Textilfachhandel oder im Internet
  • Drahtseile für die seitliche Führung
  • Stäbchen aus Fiberglas
  • Befestigungsmaterial für die Drahtseile

In einem ersten Schritt messen Sie die Breite Ihrer Fenster aus. Nun können Sie sich daran machen, den Saum Ihres Rollos zu nähen. Wichtig dabei ist, dass Sie darauf achten, links und rechts des Fensters eine Zugabe von jeweils drei Zentimetern einzuplanen. Im oberen und unteren Bereich des Stoffes nähen Sie einen Saum in Form eines Tunnels, sodass im Nachhinein die Fiberglasstäbchen eingezogen werden können. Diese verleihen Ihrem Raffrollo Stabilität. Nun werden die Befestigungen für die Drahtseile am Fensterrahmen montiert. Verwenden Sie dazu am besten einen Abstandshalter, damit die Seile nicht direkt auf den Rahmen der Fensterflügel aufliegen. Je nachdem welches Rollladensystem Sie verwenden wollen, wird das Seil nun unterschiedlich in die Halterungen eingespannt. Der Stoff kann nun am Seil aufgezogen und das Drahtseil auf der anderen Seite befestigt werden, bevor der Rollladen innen im Fenster montiert wird.

Ein Klemmrollo montieren

  • Markieren Sie beide Stellen am Fensterrahmen, wo die Klemmhalter sitzen sollen
  • Reinigen und entfetten Sie die Klebestelle am Fenster mit Waschbenzin
  • Entfernen Sie das Trägerpapier von den Haltern und drücken Sie diese fest auf die
  • markierten Stellen
  • Hängen Sie nun die Klemmhalter ein und richten diese auf Rollobreite aus
  • Nun werden die Klemmhalter fixiert. Dies geschieht durch Zusammendrücken und
  • Einrasten
  • Sichern Sie nun die Klemmhalter mit einer Schraube

Einen Rollladen innen individuell dekorieren

Möchten Sie nicht auf im Handel erhältliche und somit vorgegebene Farben und Muster eines Innenrollos zurückgreifen, so können Sie dieses individuell und flexibel gestalten.

Wählen sie beim Kauf des Innenrollos eine neutrale weiße oder andere helle Farbe. Sie können die Rollladen für innen nun individuell durch Stempelaufdrucke oder Aufkleber oder Wandtattoos gestalten und so Ihrem Wohnraum eine individuelle Note verleihen.

Selbst Rollos in kräftigen Farben wie rot, grün oder blau lassen sich durch entsprechenden Stempeldruck, Handabdrücke der Bewohner oder Wandtattoos in individuelle Fensterdekorationen verwandeln und verleihen so Ihrem Wohnraum eine ganz persönliche Note.

Zusammenfassung

Sie sehen, dass Sie mit der Montage von Rollladen innen in Ihrem Haus das Nützliche durchaus mit dem Dekorativen verbinden können. Ob Sie dabei auf im Handel erhältliche und vorgegebene Systeme für Rollladen zurückgreifen oder bei der Innenrollogestaltung Ihrer eigenen Fantasie und Kreativität freien Lauf lassen, dies sei Ihnen freigestellt. In jedem Fall erweisen sich Innenrollladen als praktische und dekorative Elemente für jeden Wohnraum, die mit Sicherheit ein Blickfang für jeden Besucher sind.

Artikelbild: © junce / Bigstock.com

3 Kommentare

  1. Lena 01.11.2018 08:21 Uhr

    Hallo liebe Heimhelden und danke für diesen Beitrag zum Thema Rollläden für drinnen. Schön, dass es so viele Umsetzungsmöglichkeiten gibt, um äußere Rollläden zu ersetzen. Ich wusste noch gar nicht, in welcher Hinsicht man dadurch auch noch Energie sparen kann! Meine Eltern renovieren gerade ihren Wohnbereich und überlegen auch gerade, ob sie sich für Innen-Rollläden entscheiden sollen. Dieser Beitrag wird ihnen sicher bei der Entscheidung helfen.

    direkt antworten
  2. Laura Heimisch 06.11.2018 09:10 Uhr

    Ich interessiere mich zurzeit für Rollläden für meine Wohnung, weil morgens mich die Sonne stört und ich in der Nacht wegen der Straßenlichter nicht sehr gut schlafen kann. Ich hatte an Röllläden gedacht und die Verdunkelungsrollos wären genau das, was ich brauche. Ich glaube ich werde mir die Seitenzugsystemen-Rollläden anschauen. Danke für den Rat

    direkt antworten
  3. Nina 29.03.2019 07:50 Uhr

    Ich war neulich zu Besuch bei Freunden, die in einem Haus mit großem Garten wohnen. Im Erdgeschoss haben sie überall Rollläden und schwärmen auch von dem guten Raumklima. Außerdem haben Sie sich dafür wegen des Einbruchschutzes entschieden.

    direkt antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.