Sonnenschutz für den Balkon

Sonnenschutz für den Balkon

Der Balkon gibt Bewohnern von Wohnungen die Möglichkeit, bei entsprechendem Wetter ihr Wohnzimmer ins Grüne verlegen zu können. Aber auch Besitzer eines Eigenheimes profitieren von einem Balkon, wenn er beispielsweise in der Morgensonne die Gelegenheit zum Frühstück bietet.

So angenehm ein Balkon auch ist – wenn die Sonne in den Sommermonaten heiß vom Himmel brennt, kann der Aufenthalt ohne Sonnenschutz auf dem Balkon unerträglich werden. Nicht nur die Sonnenstrahlen sind dabei schädlich für die Haut. Vielmehr heizt sich auch die Hausfassade auf dem Balkon auf. Sie reflektiert diese Hitze und sorgt für ein äußerst unangenehmes Empfinden, wenn kein Sonnenschutz den Balkon vor den Sonnenstrahlen schützt.

Vier Möglichkeiten für einen Sonnenschutz am Balkon

Vorausschickend muss gesagt werden, dass der Sonnenschutz am Balkon bei angemieteten Räumen immer mit dem Vermieter abgesprochen werden muss. Vor allem in kompletten Wohnanlagen hat dieser oftmals bereits ein Konzept für den Sonnenschutz am Balkon festgelegt. Seine Mieter müssen sich an diese Vorgaben halten und sie möglichst mit ihren eigenen Vorstellungen in Einklang bringen.

Die einfachste Form für einen Balkon mit Sonnenschutz ist selbstverständlich der Sonnenschirm. Ein großformatiger Schirm kann durchaus wirksamen Schatten spenden. Da Balkone meist nicht besonders groß sind, nimmt er jedoch einen Teil des benötigten Platzes in Anspruch. Er lässt sich nur eingeschränkt umsetzen und bei einem plötzlich aufkommenden Sturm stellt er ein Sicherheitsrisiko dar. Andererseits lässt er sich während der kalten Jahreszeit sicher verstauen und ist vor dem Ausbleichen geschützt.

Sonnenschutz

Eine Markise ist die nächste Möglichkeit für einen Sonnenschutz am Balkon. Als Gelenkmarkise und mit einer Kurbel ausgestattet, kann sie die gesamte Fläche des Balkons beschatten. Dies ist aber auch ihr kleiner Nachteil im Vergleich zum Sonnenschirm. Sie beschattet immer die gesamte Fläche. Ein solcher Sonnenschutz am Balkon benötigt eine äußerst stabile Befestigung, die von Laien oftmals unterschätzt wird. Deshalb sollte die Montage einer Markise nur von äußerst versierten Heimwerkern oder durch einen Fachbetrieb erfolgen. Markisen als Sonnenschutz für den Balkon müssen bei Abwesenheit immer eingezogen werden. Unkontrolliert könnten sie bei einem Unwetter aus der Verankerung gerissen werden oder ihr Stoff wird beschädigt.

Weiterlesen:  Dachziegel lackieren - Anleitung und Tipps

Dies kann bei einer festen Balkonüberdachung nicht geschehen. Bei entsprechend stabiler Konstruktion ist eine feste Überdachung als Sonnenschutz am Balkon eine gute Lösung. Ihr Dach besteht meist aus durchsichtigen Kunststoff-Wellplatten oder Doppelstegplatten. Wichtig ist, dafür UV-beständiges Material zu verwenden. Dann bleibt ein solcher Sonnenschutz für den Balkon über einen langen Zeitraum höchst transparent und lässt genügend Tageslicht in das dahinter liegende Zimmer.

Der Sonnenschutz für den Balkon kann aber auch gleichzeitig ein Sichtschutz sein, wenn der Balkon eine ausreichende Ausladung nach vorn hat. In einem solchen Fall beschattet ein senkrechter Sichtschutz bei entsprechendem Sonnenstand einen Teil des Balkons. Bei ausschließlichen Südlagen ist diese Form jedoch nicht geeignet, weil diese Kombination aus Sichtschutz und Sonnenschutz für den Balkon während der Zeit der größten Mittagshitze unwirksam ist.

Sonnenschutz am Balkon als geschlossene Einheit

Selbstverständlich ist es auch möglich, einen Balkon rundum einzuhausen und zusätzlich mit einer Überdachung auszustatten. Für passionierte Pflanzenliebhaber bieten dabei große Pflanzkästen mit rankenden Gewächsen an Spalieren eine gute Lösung an den Seiten des Balkons. Sie erfüllen damit gleich drei Funktionen, indem sie als Sichtschutz und Sonnenschutz auf dem Balkon dienen und gleichzeitig ein natürliches Ambiente erzeugen.

Die Frontseite an einem solchen Balkon kann verglast werden, wenn diese Scheiben geöffnet werden können. Dies muss sein, denn die Verglasung erzeugt sehr schnell eine unerträgliche Hitze. Wenn diese Verglasung mit zusätzlichen Jalousien oder Sonnenschutzrollos ausgestattet wird, ist dieser Sonnenschutz für den Balkon die Lösung mit dem größten Nutzeffekt. Dieser Balkon ist weitgehend windgeschützt und kann noch bis weit in den Herbst und auch bereits im Frühjahr genutzt werden. Ein Sonnenschutz am Balkon ist in etlichen Varianten möglich. Entscheidend sind die örtlichen Gegebenheiten, der Nutzeffekt und seine architektonische Gestaltung.

Weiterlesen:  Ostereier auspusten – Vorsicht, Salmonellen-Gefahr!

Artikelbild / Sonnenschutz für den Balkon: © Patrizia Tilly / Shutterstock
Bild unten: © 18042011 / Shutterstock

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Entspricht einer Bewertung von 4.8 / 5
WPWC0#

2 Kommentare

  1. Wolfgang Eisenhower 28.07.2016 12:51 Uhr

    Um den Balkon auch im Hochsommer nutzen zu können, lohnt sich ein Sonnenschutz. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, diesen umzusetzen. Am besten lässt man sich von einem Fachmann beraten, was am besten den eigenen Ansprüchen gerecht wird.

    direkt antworten
  2. Franz Miller 19.03.2020 11:14 Uhr

    Gut zu wissen, dass sich die Hausfassade auf dem Balkon aufheizt, weil sie die Hitze reflektiert, wenn kein Sonnenschutz vorhanden ist. Interessant, dass es vier Möglichkeiten gibt einen Balkon vor der Sonne zu schützen und man darauf achten muss, dass eine Markise bei einem Unwetter aus der Verankerung gerissen werden kann. Gut, dass ich jetzt weiss, dass die örtlichen Gegebenheiten, der Nutzeffekt und seine architektonische Gestaltung entscheidend sind.

    direkt antworten
  3. Nico Alberts 14.05.2020 11:06 Uhr

    Ich suche noch immer nach dem passenden Sonnenschutz für meinen Balkon, was gar nicht so leicht ist. Der Sonnenschirm ist natürlich die einfachste Form, aber ich habe keine Möglichkeit einen solchen zu befestigen oder aufzustellen. Eine Markise wäre natürlich auch eine Idee, aber dass sie bei einem Unwetter aus der Verankerung gerissen werden könnte, ist unpraktisch in einer windigen Gegend wie unserer.

    direkt antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.