Wert von Porzellan bestimmen: Schlummern in Ihren Schränken echte Schätze?

Wert von Porzellan bestimmen: Schlummern in Ihren Schränken echte Schätze?

Wer kennt es nicht: Man erbt ein Porzellanset von seiner Oma und verstaut es nichts ahnend im Schrank. Wenn es sich seit Generationen im Familienbesitz befindet, könnte das Set einen respektablen Wert besitzen. Doch wie prüfen Laien, wie viel das Porzellan wert ist? Dieser Frage gehen wir im Anschluss auf den Grund.

Viele Familien besitzen ein Porzellan-Service, welches von Generation zu Generation weitergegeben wird. Je länger es sich im Besitz der Familie befindet, desto größer ist sein potenzieller Wert. Ob sich der Verkauf lohnt oder das Erbstück besser der nächsten Generation überreicht wird, muss in jedem Einzelfall geprüft werden.

Wie sich Porzellan von Keramik unterscheidet

Keramik, Porzellan – auf den ersten Blick gibt es keinen Unterschied. Das ist auch das Problem der beiden Materialien, denn sie werden fälschlicherweise als Synonym verwendet. Dabei unterscheiden sich Porzellan und Keramik in bestimmten Merkmalen voneinander.

Porzellan ist grundsätzlich das robustere, edlere Erzeugnis und hat deshalb auch seinen Preis. Beide Produkte werden aus Ton gefertigt, der Unterschied liegt in der Zusammensetzung: Porzellan ist aus dem Grund hochwertig, weil weiße Kaolinerde für seine Herstellung zum Einsatz kommt. Bei Keramik werden aus Kostengründen weniger feine Tonarten verwendet, die unter anderem mit Quarz kombiniert werden. Weiße Bruchstellen sind ein Indiz dafür, dass es sich um Porzellan handelt.

Porzellan war früher aus dem Grund gefragt, weil es eine hohe Lebensdauer besitzt und beim täglichen Bedarf nicht so schnell abnutzt. Der beste Beweis sind jahrzehntealte Sets, die seit Generationen von einer Familie zur Nächsten weitergegeben werden. Ein Keramikset würde den Test der Zeit nicht überstehen.

Porzellan – Hersteller & Alter entscheiden über den Wert

Jedes Produkt aus Porzellan vereint die Geschichte eines Unternehmens. Insbesondere Stücke von renommierten Herstellern wie Meissen, Fürstenberg oder Rosenthal, die seit Jahrhunderten für ihre exquisite Handwerkskunst bekannt sind, können bei Sammlern sehr begehrt sein. Wer ein Set von diesen Produzenten sein Eigen nennt, könnte ein Schätzchen im Schrank aufbewahren.

HerstellerGründungsjahrBesonderheiten
Meissen1710Deutschlands erste Porzellanmanufaktur
Fürstenberg1710stellt Produkte in Handarbeit her
Nymphenburg1710Manufaktur des bayerischen Königshauses
Villeroy & Boch1748erhielt 2004 den Innovationspreis der deutschen Wirtschaft
KPM1763gegründet von Friedrich dem Großen
Hutschenreuther1814erste private Porzellanmanufaktur in Deutschland
Kahla1844größter Porzellanproduzent in Thüringen
Rosenthal1879Marktführer in Deutschland
Arzberg1887hochwertiges, industriell gefertigtes Porzellan

Ein besonders geschätztes Muster, das sowohl die zeitlose Eleganz als auch den hohen Sammlerwert dieser Stücke unterstreicht, ist das Zwiebelmuster. Ursprünglich von Meissen im 18. Jahrhundert entworfen, symbolisiert es die meisterhafte Kunst der Porzellanherstellung und ist bis heute ein Sinnbild für wertvolles und begehrtes Geschirr.

Sollten Sie Porzellan von einem der genannten Hersteller besitzen, ist die Chance groß, dass es sich entweder noch in Produktion befindet oder der Wert direkt beim Unternehmen angefragt werden kann.

Beim Einschätzen des Wertes solcher Sammlerstücke sollte jedoch Vorsicht geboten sein. Aufgrund ihrer Beliebtheit sind Fälschungen keine Seltenheit.

Porzellanmarke mithilfe von Datenbanken online bestimmen

Die Online-Bestimmung von Porzellanmarken mithilfe von Datenbanken wie sammler.com ist ein wertvoller erster Schritt für Besitzer von Porzellan. Diese Datenbanken ermöglichen es, durch die Eingabe spezifischer Symbole wie z. B.

  • Bäume,
  • Blumen,
  • Hämmer,
  • Kronen oder
  • Schwerter,

die oft Teil des Logos sind, mehr über die Herkunft des Porzellans und potenziell auch über dessen Wert zu erfahren. Das Gründungsjahr des Herstellers, das häufig neben dem Symbol aufgeführt ist, bietet zusätzliche Hinweise auf das Alter und damit eventuell auf den Wert des Stückes.

Sollte die Datenbank keine Ergebnisse liefern, kann es sich lohnen, sich in Sammlerbörsen und -foren mit Kennern auszutauschen. Mit ein wenig Glück kennt jemand zumindest die Marke.

Das Porzellan selbst bewerten

Nach der Recherche zu Marke und Serie kann der Wert zunächst mithilfe folgender Methoden eingeschätzt werden:

  • anhand der Porzellanmarke den Wert mithilfe von Sammlerkatalogen bestimmen
  • Porzellan-Auktionen im Internet beobachten
  • nach Informationen in Online-Kleinanzeigenmärkten suchen

Doch auch weitere Faktoren können den Wert des Porzellans beeinflussen. Hier ist eine Anleitung, wie Sie den Wert systematisch genauer ermitteln können:

  • Zustand des Porzellans prüfen: Überprüfen Sie das Porzellan sorgfältig auf jegliche Beschädigungen. Selbst kleine Risse oder Chips können den Wert erheblich mindern. Identifizieren Sie mögliche Restaurierungen, da diese den Wert ebenfalls beeinflussen. Professionell restaurierte Stücke können ihren Wert besser behalten als schlecht restaurierte. Prüfen Sie, ob das Dekor oder die Bemalung abgenutzt oder verblasst ist. Originalfarben in gutem Zustand sind wertvoller.
  • Vollständigkeit des Sets überprüfen: Ein vollständiges Set ist in der Regel wertvoller als einzelne Teile. Ermitteln Sie, ob Ihr Porzellan Teil eines Sets ist und ob es komplett ist.
  • Besondere Merkmale identifizieren: Limitierte Editionen oder Stücke, die von einem bekannten Künstler entworfen wurden, können den Wert erhöhen. Suchen Sie nach speziellen Markierungen oder Signaturen. Sehr seltene Stücke oder Muster, die nicht mehr produziert werden, sind oft wertvoller.
  • Berücksichtigung der Nachfrage: Informieren Sie sich über aktuelle Trends im Porzellanmarkt. Einige Serien oder Hersteller könnten gerade besonders gefragt sein, was den Wert ebenfalls beeinflusst.
  • Dokumentation und Zertifikate: Das Vorhandensein von Echtheitszertifikaten oder anderen Dokumenten, die die Authentizität und Herkunft des Porzellans bestätigen, kann den Wert steigern.

Wenn Sie nach dieser Bewertung unsicher sind oder denken, dass Sie ein besonders wertvolles Stück besitzen, kann es sinnvoll sein, eine Expertenschätzung einzuholen. Dies ist besonders bei sehr alten oder seltenen Stücken zu empfehlen.

Den Wert von Porzellan von einem Profi schätzen lassen

Wenn Sie sich in der Situation befinden, dass Ihr Porzellangeschirr möglicherweise von einem renommierten Hersteller wie Meissner oder KPM stammt und Sie dessen Wert nicht selbst einschätzen können oder wollen, ist es ratsam, sich an einen Fachmann zu wenden. Die genaue Identifikation der Porzellanmarke kann für Unwissende eine Herausforderung darstellen.

Ein Experte kann nicht nur die Marke und das Alter Ihres Porzellans genau identifizieren, sondern auch seinen Zustand bewerten und seinen Markt- oder Sammlerwert einschätzen. Antiquitätenhändler und spezialisierte Gutachter haben das notwendige Fachwissen und Zugang zu aktuellen Marktdaten, um eine faire Schätzung abzugeben.

Allerdings wird der Betrag, den ein Händler bereit ist, zu zahlen, oft unter dem tatsächlichen Schätzwert liegen, da der Händler auch einen Gewinn beim Weiterverkauf erzielen möchte.

Wenn Ihr Porzellan als eine Rarität eingeschätzt wird, könnte es sich lohnen, es durch einen Fachmann bewerten zu lassen und dann zu entscheiden, ob Sie es verkaufen oder versteigern möchten. Sammler sind häufig bereit, für seltene und kostbare Stücke hohe Summen zu bezahlen.

In solchen Fällen kann die Nutzung eines Antiquitätenportals wie antiguo.de hilfreich sein, um professionelle Gutachter zu finden und mehr über die spezifischen Merkmale von Markenporzellan. Dort finden Sie auch wertvolle Informationen zu Erkennungsmerkmalen, wie den berühmten gekreuzten Schwertern von Meissner, und Hintergrundwissen zu verschiedenen Porzellanmarken.

Zusammenfassung

Wenn Sie ein altes Porzellangeschirr von renommierten Markenherstellern erben, könnte sein Wert erheblich sein, vor allem, wenn es sich um Sammlerstücke handelt. Laien haben oft Schwierigkeiten, den Wert solcher Erbstücke korrekt einzuschätzen, weshalb die Einschätzung durch einen Antiquitätenhändler empfehlenswert ist. Diese Fachleute können die Porzellanmarke präzise identifizieren und den Zustand sowie den Marktwert des Geschirrs bestimmen.

FAQ – Die häufigsten Fragen

Wie unterscheidet sich Porzellan von Keramik?

Porzellan und Keramik unterscheiden sich in ihrer Zusammensetzung und Herstellung. Porzellan besteht aus feinerer Tonart, insbesondere Kaolinerde, während Keramik grobere Tonarten verwendet.

Welche sind einige renommierte Porzellanhersteller?

Einige renommierte Porzellanhersteller sind Meissen, Fürstenberg, Nymphenburg, Villeroy & Boch und KPM. Sie sind bekannt für ihre exquisite Handwerkskunst und begehrten Sammlerstücke.

Wie kann man die Porzellanmarke bestimmen?

Die Online-Bestimmung von Porzellanmarken mithilfe von Datenbanken wie sammler.com ist ein wertvoller erster Schritt. Symbole wie Bäume, Blumen oder Kronen können Hinweise auf die Herkunft des Porzellans geben.

Warum ist der Zustand des Porzellans wichtig für die Wertermittlung?

Der Zustand des Porzellans beeinflusst maßgeblich seinen Wert. Selbst kleine Beschädigungen wie Risse oder Chips können den Wert erheblich mindern. Gut restaurierte Stücke behalten in der Regel ihren Wert besser.

Warum ist die Vollständigkeit des Sets wichtig?

Ein vollständiges Porzellanset ist in der Regel wertvoller als einzelne Teile. Es lohnt sich daher, zu prüfen, ob das Porzellan Teil eines Sets ist und ob alle Teile vorhanden sind.

Welche Kriterien können den Wert des Porzellans beeinflussen?

Neben Zustand und Vollständigkeit können auch besondere Merkmale wie limitierte Editionen oder Stücke von bekannten Künstlern den Wert erhöhen. Aktuelle Trends im Porzellanmarkt spielen ebenfalls eine Rolle.

Wie kann man den Wert eines Porzellanobjekts professionell schätzen lassen?

Wenn man den Wert eines Porzellanobjekts nicht selbst einschätzen kann, ist es ratsam, einen Fachmann wie einen Antiquitätenhändler oder spezialisierten Gutachter zu konsultieren. Sie haben das Fachwissen und den Zugang zu aktuellen Marktdaten.

Was ist zu tun, wenn man glaubt, ein besonders wertvolles Stück zu besitzen?

Wenn man ein besonders wertvolles Stück Porzellan besitzt, kann es sinnvoll sein, eine Expertenschätzung einzuholen. Dies ist besonders bei sehr alten oder seltenen Stücken zu empfehlen, um den genauen Wert zu ermitteln.

Kleines ABC des Meissener Porzellans
16 Bewertungen
Kleines ABC des Meissener Porzellans
  • Helfricht, Jürgen (Autor)

Artikelbild: © engraver / Bigstock.com

Letzte Preis-Aktualisierung am 22.04.2024.Im Beitrag sind Affiliate-Links, dadurch fließt eine kleine Provision an die Webseite, für die Besucher bleibt der Preis allerdings immer gleich.Bilder von der Amazon Product Advertising API.