Anforderungen an moderne Haustüren – worauf kommt es an?

Anforderungen an moderne Haustüren – worauf kommt es an?

Sobald sie einmal eingebaut wurden, sind die Anforderungen an Außentüren enorm. Die ständig wechselnden Temperaturen und die Witterung beeinflussen die Bausubstanz und die Materialien der Tür. Die Optik kann durch Umweltgifte und Abgase ebenfalls leiden. Auch, wenn niemand daran denken möchte, sind zudem Einbruchversuche möglich, denen eine Haustür unbedingt standhalten muss.

Deshalb sind die Ansprüche an moderne Haustüren hoch. Dieser Ratgeber von Heimhelden.de erläutert Ihnen die wichtigsten Anforderungen, die hochwertige Eingangstüren mit ihren speziellen Eigenschaften bewältigen müssen.

Attraktive Optik

Die Haustür ist ein fester und bedeutender Teil der Gesamtgestaltung des Hauses. Demzufolge muss eine Eingangstür auch nicht nur viele praktische Funktionen mitbringen, sondern auch eine moderne und attraktive Optik. Schließlich ist die Haustür die Visitenkarte des Hauses und ein wichtiger Einflussfaktor für die Gestaltung der Fassade.

Welche Farben liegen im Trend?

Die weiße Haustür ist der Klassiker, der sich nach wie vor einer großen Beliebtheit erfreut. Seit einiger Zeit entscheiden sich aber auch immer mehr Eigenheimbesitzer für farbige Ausführungen. Gerade unterschiedliche Variationen der Farbe Grau sind im Moment angesagt. Der Farbton verleiht den Türen ein zeitloses, gleichzeitig aber sehr modernes Design.

Haustüren mit verglasten Seitenteilen sind angesagt

Besonders edel wirken Modelle mit Edelstahl-Akzenten oder auch die unter haustueren.de vorgestellten Haustüren mit verglastem Seitenteil. Derartige Seitenteile sind eine recht einfache Möglichkeit, um den Eingangsbereich zum Haus freundlich und modern zu gestalten. Darüber hinaus haben verglaste Seitenbereiche auch einen praktischen Nutzen, weil durch sie mehr Licht ins Haus eindringen kann, wodurch der Flur insgesamt heller wird. Das kann auf Dauer beim Energiesparen helfen.

Weiterlesen:  Betonwand streichen: Schritt für Schritt von grau zu bunt

Natürliche Materialien und Aluminium haben die Nase vorn

Bei der Haustürgestaltung sind aktuell natürliche Materialien angesagt, wie beispielsweise:

Diese Materialien überzeugen nicht nur in puncto Design, sondern auch durch ihre Haptik. Unter den natürlichen Werkstoffen ist es aber vor allem Holz, das momentan sehr beliebt ist. Das gilt speziell für Modelle mit einer sicht- und fühlbaren Holzmaserung, weil die Eingangstür dadurch zum attraktiven Blickfang im Eingangsbereich wird. Auch Außentüren aus Kunststoff, deren Oberflächen in Holzoptik gehalten sind, gibt es im Moment in großer Auswahl im Handel.

Dem Trend nach einer natürlichen Optik bei Haustüren steht das Material Aluminium gegenüber, das nach wie vor der beliebteste Werkstoff für Eingangstüren ist. Das ist nicht nur der edlen Optik zu verdanken, sondern auch der Vielzahl an positiven Eigenschaften, die dieses Material mitbringt.

Hohe Robustheit

Natürlich kommt es bei den verschiedenen Haustür-Materialien nicht nur auf die Optik an, sondern in erster Linie darauf, dass sie in der Lage sind, den unterschiedlichen Belastungen auf Dauer standzuhalten. Neben Holz und Aluminium ist auch Kunststoff eines der klassischen Materialien für Eingangstüren. Alle drei Werkstoffe verfügen über die erforderlichen Eigenschaften für eine hohe Robustheit.

Oftmals sind aber Zusatzmaßnahmen notwendig – wie etwa eine spezielle Beschichtung für Kunststoffoberflächen oder ein Schutzanstrich für Türen aus Holz –, um die Robustheit zu erhöhen und den Witterungsschutz zu verbessern.

Gute Maßstabilität

Es liegt in der Natur der Sache, dass jedes Material beginnt zu arbeiten, wenn es Temperaturschwankungen unterliegt. Bei Hitze dehnen sich Materialien aus und bei Kälte ziehen sie sich wieder zusammen.

Weiterlesen:  Aquastop-Spülmaschine: Vor Überschwemmung schützen

Haustüren sind der Witterung und somit auch Temperaturschwankungen permanent ausgesetzt. Zudem besteht im Winter das Problem, dass auf beiden Seiten der Eingangstür deutlich voneinander abweichende Temperaturen herrschen. Deshalb dürfen die für Haustüren verwendeten Materialien auch so wenig wie möglich arbeiten.

Bei nicht formstabilen Türen kann es passieren, dass sich die Haustür im Rahmen verzieht. Dann lässt sie sich kaum noch öffnen und schließen. Die Dichtigkeit leidet ebenfalls. Holz ist ein Material, das stark arbeitet. Deshalb werden moderne Holzhaustüren auch aus mehreren Lamellen hergestellt, die miteinander verleimt sind. So lässt es sich weitestgehend vermeiden, dass sich die Tür verzieht. Oft verfügt das Türblatt zusätzlich über ein Metallband, um die Formstabilität weiter zu erhöhen.

Möglichst hohe Effizienz

Eine hohe Energieeffizienz ist für moderne Außentüren nicht nur empfehlenswert, sondern sogar von der Energieeinsparverordnung (EnEV) vorgeschrieben. Damit diese erreicht werden kann, verfügen Türrahmen und Türblatt über einen speziellen Aufbau, der für einen hohen Wärmeschutz sorgt. Oft werden beispielsweise Kammern integriert, die mit Dämmstoff oder Luft gefüllt sind.

Außerdem empfiehlt es sich, Türblatt und Blendrahmen thermisch voneinander zu trennen. Um für eine hohe Dichtigkeit der Fugen zwischen Rahmen und Tür zu sorgen, wenn die Haustür geschlossen ist, wird auf mehrschichtige Dichtungsebenen gesetzt. Dadurch lässt sich der Heizwärmeverlust über die Eingangstür stark eindämmen.

Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, ein qualitatives Türmodell auszusuchen, um für einen guten Wärmeschutz zu sorgen.

Zwar mag der Preis für die neue Haustür etwas höher sein, wenn auf eine hohe Qualität geachtet wird, allerdings gleichen sich die Mehrkosten durch die längere Lebensdauer und die reduzierten Energiekosten schnell wieder aus.

Weiterlesen:  Fassade streichen Kosten: Mit diesen Preisen müssen Sie rechnen

Optimale Funktionssicherheit

Nicht nur das Türblatt und der Rahmen einer Haustür müssen von hoher Qualität sein, sondern auch die Türbänder und das Schließsystem. Denn: Die Außentür wird häufig geöffnet und geschlossen, was zu einer hohen Beanspruchung der Beschläge führt. Genauso werden die im Türelement verbauten Dichtungen stark belastet, weshalb sie qualitativ hochwertig sein müssen, damit sie dauerhaft ihre Funktion erfüllen.

Zufriedenstellender Schallschutz

Jede moderne, fachgerecht eingebaute Haustür bietet bereits einen guten Schallschutz. Unter bestimmten Voraussetzungen kann es aber sinnvoll sein, eine Eingangstür mit verbessertem Schallschutz auszusuchen – beispielsweise, wenn das Haus direkt an einer vielbefahrenen Straße liegt.

Effektiver Einbruchschutz

Eine wichtige Anforderung an eine moderne Haustür ist ein guter Einbruchschutz, der durch Maßnahmen wie Mehrfachverriegelungen sichergestellt wird.

Sowohl Haustüren als auch Fenstertüren im Erdgeschoss sollten wenigstens der Widerstandsklasse RC2 nach DIN EN 1627 angehören.

Bei Fenstertüren für Terrasse oder Balkon sollte auf Pilzkopfzapfen, eine durchwurfsichere Verglasung und einen abschließbaren Griff geachtet werden.

Zusammenfassung

Die Haustür beeinflusst das Gesamtbild des Hauses, weshalb sie eine hochwertige und edle Optik mitbringen sollte. Darüber hinaus kommt es aber vor allem auf die technischen Eigenschaften an, damit eine lange Lebensdauer gewährleistet wird. Beim Kauf einer neuen Haustür sollte daher lieber etwas mehr Geld investiert werden, da sich die Kosten schnell amortisieren.

Artikelbild: PhotoDim / Bigstock.com

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Entspricht einer Bewertung von 4.9 / 5
WPWC0#

1 Kommentar

  1. Nico Alberts 20.03.2020 12:45 Uhr

    Interessant, dass eine Haustür unterschiedlichen Belastungen auf Dauer standhalten muss. Gut zu wissen, dass der Wärmeschutz einer Tür in der Energieeinsparverordnung festgeschrieben ist. Ich habe bereits in einer Schlosserei gefragt ob sie mir ein geeignetes Schloss für meine neue Tür empfehlen können.

    direkt antworten
  2. Laura Urban 07.04.2020 08:14 Uhr

    Meine Schwester will eine neue Haustür bei sich einbauen lassen. Ich hätte nicht gedacht, dass aktuell Haustüren mit verglasten Seitenteilen angesagt sind, aber das kann ich mir für das Haus meiner Schwester gut vorstellen. An den Aspekt mit dem Energiesparen, weil man mehr Licht im Flur hat, habe ich noch gar nicht gedacht. Da werde ich sie drauf hinweisen beim nächsten Treffen.

    direkt antworten
  3. Tobias Müller 29.04.2020 09:40 Uhr

    Vielen Dank für den Beitrag zu modernen Haustüren! Wir möchten bald eine Haustür für unseren Neubau kaufen und sind noch unentschieden aus welchem Material diese bestehen soll. Gut zu wissen, dass zur Zeit besonders Türen aus Stein, Eisen, Holz und Beton in Mode sind.

    direkt antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.