Romane von Dan Brown in der richtigen Reihenfolge

Romane von Dan Brown in der richtigen Reihenfolge

Wer ist Dan Brown?

Daniel Gerhard Brown (geboren am 22. Juni 1964) ist ein US-amerikanischer Autor, der vor allem für seine Thriller-Romane bekannt ist, darunter die Robert-Langdon-Romane Angels & Demons (2000), The Da Vinci Code (2003), The Lost Symbol (2009), Inferno (2013) und Origin (2017). Seine Romane sind Schatzsuchen, die in der Regel in einem Zeitraum von 24 Stunden stattfinden, mit wiederkehrenden Themen wie Kryptografie, Kunst und Verschwörungstheorien. Seine Bücher wurden in 57 Sprachen übersetzt und haben sich bis 2012 über 200 Millionen Mal verkauft. Drei von ihnen, Angels & Demons, The Da Vinci Code und Inferno, wurden verfilmt.

Browns Interesse an Geheimnissen und Rätseln rührt daher, dass sie in seinem Haushalt als Kind allgegenwärtig waren. Codes und Chiffren waren der Dreh- und Angelpunkt, der die Mathematik, die Musik und die Sprachen, mit denen seine Eltern arbeiteten, miteinander verband. Der junge Brown verbrachte Stunden damit, Anagramme und Kreuzworträtsel zu lösen und er und seine Geschwister nahmen an aufwendigen Schatzsuchen teil, die ihr Vater an Geburtstagen und Feiertagen veranstaltete. An Weihnachten zum Beispiel fanden Brown und seine Geschwister keine Geschenke unter dem Baum, sondern folgten einer Schatzkarte mit Codes und Hinweisen im ganzen Haus und sogar in der Stadt, um die Geschenke zu finden. Browns Beziehung zu seinem Vater inspirierte die von Sophie Neveu und Jacques Saunière in The Da Vinci Code, und Kapitel 23 dieses Romans wurde von einer seiner Schatzsuchen in der Kindheit inspiriert.

Nach seinem Abschluss in Phillips Exeter besuchte Brown das Amherst College, wo er Mitglied der Bruderschaft Psi Upsilon war. Er spielte Squash, sang im Amherst Glee Club und war Schreibschüler des Gastautors Alan Lelchuk. Das Schuljahr 1985 verbrachte Brown im Ausland in Sevilla, Spanien, wo er an der Universität von Sevilla einen Kurs in Kunstgeschichte belegte. Brown machte 1986 seinen Abschluss in Amherst.

Die Romane von Dan Brown

  1. 2000 – Illuminati
  2. 2003 – Sakrileg
  3. 2009 – Das verlorene Symbol
  4. 2013 – Inferno
  5. 2017 – Origin

Verfilmungen der Robert Langdon-Thriller

Sakrileg wurde, mit Tom Hanks und Audrey Tautou in den Hauptrollen, unter dem Originaltitel „The Da Vinci Code“ erfolgreich verfilmt und ist auch auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Weitere Bücher von Dan Brown

Autorenbild von Photographer Philip Scalia – Cropped from Image:Dan Brown – bookjacket.jpg; originally from http://www.danbrown.com/meet_dan/gallery/high_res/1.html, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2752329

  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.