Zimmerpflanzen im Wohnzimmer: Mit diesen Pflanzen liegen Sie richtig

Zimmerpflanzen im Wohnzimmer: Mit diesen Pflanzen liegen Sie richtig

Zimmerpflanzen bringen Grün in Ihr Zuhause, wirken sich positiv auf das Raumklima aus und sehen einfach toll aus. Fürs Wohnzimmer eignen sich dabei vor allem robuste und pflegeleichte Pflanzen, die je nach Art auf verschiedene Weisen eingesetzt werden können.

Das Wohnzimmer mit Zimmerpflanzen verschönern: grundlegende Tipps

Worauf Sie bei der Auswahl Ihrer Zimmerpflanzen im Wohnzimmer achten sollten, können Sie bei den XXXL-Zimmerpflanzen-Tipps nachlesen.

  • Sonnenliebende Pflanzen wie Wüstenpflanzen eignen sich perfekt für die Fensterbank am Südfenster
  • Eine Fensterbank am West- oder Ostfenster ist ideal für Gewächse, die einen halbschattigen Standort bevorzugen
  • Größere Pflanzen im Kübel können dekorativ an beliebiger Stelle im Raum platziert werden
  • Kleine Gewächse, die mit weniger Sonne zurechtkommen, fühlen sich auf einer Kommode oder einem Beistelltisch wohl
  • Rankenpflanzen können mit Gestängen an der Wand befestigt oder auf Regalen platziert werden

Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen, bei der Auswahl und Platzierung der Zimmerpflanzen folgende Tipps zu beachten:

1. Große Pflanzen sind perfekt als Raumteiler

Um im Wohnzimmer beispielsweise den Essbereich- vom Wohnbereich abzutrennen, muss es nicht immer ein Regal oder eine Trennwand sein. Auch Pflanzen eignen sich für diesen Zweck. Entscheiden Sie sich für große Grünpflanzen. Sie können entweder mehrere ausladende Pflanzen in ein langes Pflanzgefäß nebeneinander pflanzen oder mehrere Töpfe eng beieinander platzieren. So erreichen Sie eine natürliche und grüne Abtrennung im Raum, die sehr stilvoll wirkt.

2. Entscheiden Sie sich für eine ungerade Anzahl an Zimmerpflanzen

Gerade bei kleineren Pflanzen wirkt es nicht so schön, wenn Sie nur ein einziges Gewächs platzieren. Besser ist es, mehrere Zimmerpflanzen miteinander zu gruppieren.

Eine ungerade Anzahl an Pflanzen nebeneinander wirkt besonders attraktiv. Wählen Sie am besten Blumentöpfe in der identischen Farbe, aber unterschiedlichen Designs. Auch drei unterschiedlich große Pflanzen wirken zusammen sehr interessant.

Durch die Gruppierung mehrerer Gewächse wirken kleinere Pflanzen weniger verloren und haben einen besseren Eyecatcher-Effekt.

3. Achte auf eine farbliche Wiederholung

Wenn Sie sich für verschiedene Pflanzen entscheiden, wirken diese oft nicht so harmonisch, weil sie durch Größe, Struktur und Stil voneinander abweichen. Dennoch sollten Sie den roten Faden behalten: Achten Sie beispielsweise darauf, dass die Pflanzenfarbe auch in den Einrichtungsstücken wiederzufinden ist. Alternativ können Sie für alle Pflanzen Töpfe in derselben Farbe wählen, damit es eine farbliche Wiederholung gibt. Das bringt gleich viel mehr Harmonie in den Raum.

Zimmerpflanzen im Wohnzimmer: diese 7 Gewächse sind empfehlenswert

Es gibt ein paar Klassiker unter den Zimmerpflanzen, die aufgrund ihrer Optik und Pflegeansprüche perfekt für das Wohnzimmer geeignet sind. Die 7 beliebtesten Zimmerpflanzen für den Wohnbereich stellen wir Ihnen jetzt vor.

1. Zimmerfarn (Asplenium nidus)

Die Heimat des Zimmerfarns liegt in den tropischen Regenwäldern. Obwohl das Gewächs keine Blüten bildet, hat es eine interessante Blatt- und Wuchsform, wodurch es das Zimmer automatisch verschönert. Mit einer Wuchshöhe von 40 bis 60 Zentimetern gehört der Zimmerfarn zu den mittelgroßen Pflanzen, die noch gut für die Fensterbank geeignet sind. Er benötigt wenig Licht, weshalb er entweder in einem West- oder Ostfenster oder in einem Regal im Raum platziert werden sollte. Der Zimmerfarn ist recht robust. Lediglich Staunässe schadet ihm.

2. Birkenfeige (Ficus benjamina)

Die Birkenfeige stammt aus subtropischen und tropischen Regionen. Sie kann als Zimmerpflanze bis zu zwei Meter hoch werden, weshalb sie vor allem für große Wohnzimmer geeignet ist. Aufgrund ihres üppigen Wuchses und ihrer tropischen Optik gehört die Birkenfeige aber auch zu den beliebten Zimmerpflanzen für das Wellness-Badezimmer. Die Birkenfeige ist robust und fühlt sich an einem schattigen bis halbschattigen Standort wohl. Als Raumteiler im Wohnzimmer ist sie daher perfekt.

3. Köstliches Fensterblatt (Monstera)

Das köstliche Fensterblatt zieht mit seiner speziellen Blattform alle Blicke auf sich. Schon allein deshalb gehört es zu den Klassikern unter den Zimmerpflanzen für das Wohnzimmer. Die Blätter können sehr groß werden und haben gleichmäßige Löcher, wodurch sich die Monstera von anderen Pflanzen unterscheidet. Je nach Topfgröße eignet sich das köstliche Fensterblatt für den Beistelltisch im Wohnzimmer oder auch als Raumteiler, denn sie kann bis zu 2 Meter hoch wachsen. Wählen Sie einen halbschattigen bis schattigen Standort, damit es auf den schönen großen Blättern nicht zu Verbrennungen kommt.

4. Gummibaum (Ficus elastica)

Der Gummibaum hat den Vorteil, dass Sie für die Pflege keinen grünen Daumen benötigen. Er ist pflegeleicht, solange Sie darauf achten, dass er nicht zu viel Sonne abbekommt. An einem halbschattigen bis schattigen Standort gedeiht er prächtig – also beispielsweise direkt im Raum neben dem Sofa oder als Raumteiler. Die in Indien und Indonesien beheimatete Pflanze kann im Topf 100 bis 200 Zentimeter hoch wachsen.

5. Baumfreund (Philodendron)

Der Philodendron erreicht je nach Art Wuchshöhen von 30 bis 80 Zentimetern. Er gehört zu den unempfindlichen Zimmerpflanzen, die sich auch für Menschen ohne grünen Daumen eignen.

Der Baumfreund wünscht sich einen hellen Standort, muss aber vor der prallen Sonne geschützt werden. Andernfalls verbrennen die Blätter.

Ein Platz auf einer Fensterbank ist daher geeignet, sofern Sie die direkte Sonne mit einem Rollo aussperren können.

6. Palmlilie

Eine robuste und pflegeleichte Zimmerpflanze ist auch die Palmlilie. Sie erreicht im Topf Wuchshöhen von 70 bis 180 Zentimeter. Wenn Sie einen sonnigen Standort im Wohnzimmer haben, können Sie dort eine Palmlilie aufstellen, denn sie fühlt sich an einem hellen und sonnigen Platz besonders wohl.

7. Sukkulenten

Haben Sie eine Fensterbank an einem Südfenster, können Sie dort Sukkulenten platzieren. Diese lieben die direkte Sonneneinstrahlung. Kakteen gibt es in vielen verschiedenen Größen und Formen, die sich auch durch ihre Wuchshöhen unterscheiden. Sehr schön wirkt es, wenn mehrere Kakteen in Gruppen arrangiert werden. Sie sind sehr robust, allerdings sollten Sie Staunässe vermeiden, da die Wurzeln der Sukkulenten schnell faulen.

Zusammenfassung

Zimmerpflanzen fürs Wohnzimmer gibt es in einer vielfältigen Auswahl. Wichtig ist, die Pflanzen- und Standortwahl mit Bedacht zu treffen, da nicht alle Gewächse dieselben Pflegeansprüche haben. Viele von ihnen mögen beispielsweise das direkte Sonnenlicht nicht.

WC#0#MOD#02.12.2021#PUB#30.04.2021#AMK#Zimmerpflanzen#CAT#Wohnen#TAG##
  • Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
  • JaNein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.